OH LORD!

 

Oh Lord – das dachten sich bestimmt einige Passanten, als wir letzte Woche im Partnerlook zum #SID Event in die Regensburg Arcaden marschiert sind. Wer mich kennt weiß, dass ich Mode als Werkzeug zum Ausdruck meiner Gefühle und Gedanken nutze und mit meinem Blog teile ich all das mit euch. Heute nehme ich euch mit in meine rebellisch-religiöse Gedankenwelt und spreche ein wenig über das Thema Freundschaft.

 

Vorab noch einen dicken digitalen Kuss an die liebe Zita. Sie ist die Inhaberin der geschmackvollsten Boutique in ganz Bayern und stellte die Key-Pieces der beiden Outfits zusammen. Idealerweise ist ihre Boutique in der Wahlenstraße 15, 93047 Regensburg, nur wenige Radl-Minuten von meiner Wohnung entfernt #thankgod. 

 

DISCLAIMER: unpaid Ad / unbezahlte Werbung 



FASHION AND FAITH

Glaubst du an göttliche Fügung? Ich schon und ich erkenne sie in den unterschiedlichsten Formen. Der Vintage Longblazer wird von NUBU Studio breiten Ledergürtel zum Leben erweckt. Der große Sommerhut von ANNETTE GÖRTZ, der dem gesamten Look eine königliche Ästhetik verleiht und die überraschend leichte Tasche mit futuristisch-minimalistischen Schnitt ebenfalls von NUBU, ergeben ein stimmiges Zusammenspiel, dass für mich eine Verkörperung göttlicher Bestimmung darstellt. Als wären die einzelnen Komponenten für die Aufgabe geschaffen worden, ein harmonisches Bild zu kreieren. 

 

NU + BU bedeutet Liebe. Ein südafrikanischer Begriff, der verwendet wurde, um die neue, verbesserte, stärkere und liebevolle Beziehung zwischen zwei Individuen (NU + BU) zu beschreiben, die als Individuen gewachsen sind und zusammen bereit sind, sich auf größere Dinge vorzubereiten. Die avantgardistischen Kreationen von ANNETTE GÖRTZ strahlen eine Gelassenheit und Weiblichkeit aus, die jede ambitionierte Frau in sich trägt. Vereint balancieren diese starken Designer zwischen ausgefallener Exzentrik und frommer Femininität, die Mädchen und Frauen ein anmutig charmantes Auftreten verleiht

 


FASHIONABLE FRIENDSHIPS

Du sollst nicht stehlen (7. Gebot): Wir sollen Gott fürchten und lieben, dass wir unser Nächste Geld, Gut oder Kraft nicht nehmen noch mit falscher Ware oder Handel an uns bringen, sondern ihm sein Gut und Nahrung helfen, bessern und behüten. Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten (8. Gebot): Wir sollen Gott fürchten und lieben, dass wir unsern Nächsten nicht belügen, verraten, verleumden oder seinen Ruf verderben, sondern sollen ihn entschuldigen, Gutes von ihm reden und alles zum besten kehren. Die Zehn Gebote lehren uns wie wir uns anderen Menschen gegenüber verhalten sollten. Wie wir anderen Menschen ein besserer Freund sein können.

 

Eine Freundschaft aufrechtzuerhalten ist so leicht wie eine Neue entstehen zulassen. Nämlich gar nicht. Eine gesunde Freundschaft macht meiner Meinung besonders drei Dinge aus: Vertrauen, Ehrlichkeit, Nächstenliebe. Wenn eines dieser drei Fundamentals gebrochen wird, werden Entschuldigung und Vergebung diesen drei Dingen gleich. Denn eine echte Freundschaft ist, wie der Name verrät, eine Bindung mit einem anderen Individuum, mit der man alles schafft. Liegt das Interesse nicht mehr auf beiden Seiten, diese Bindung neu zu schaffen und zu pflegen, sollte es im Sinne beider sein, diese Bindung bleiben zu sein. Neue Wege zu gehen, sich dennoch zu verstehen, ohne sich wie Fremde aus dem Weg zugehen. 

 

STYLE SERMON

Du solltest deinen Vater und deine Mutter ehren (4. Gebot): Wir sollen Gott fürchten und lieben, dass wir unsere Eltern und Herren nicht verachten noch erzürnen, sondern sie in Ehren halten, ihnen dienen, gehorchen, sie lieb und wert haben.

 

Meine Mutter lädt am kommenden Samstag, 13. Juli 2019 zum Danken ein. (Details dazu findet ihr unter meinem Instagram Highlight „GOD“). Ich unterstütze sie seit Wochen bei der Planung und Organisation. Nicht, weil ich nichts Besseres zu tun habe oder eine Gegenleistung erwarte. Nein ich schenke ihr meine Aufmerksamkeit und meine Zeit einfach, weil ich sie liebe, wertschätze und jederzeit willig bin für sie zu dienen. Das ist das mindeste, was man für einen Menschen tun kann, der sich ein ganzes Leben lang um dich gesorgt und für dich stark gemacht hat.


Glaubst du an Gott, an Buddha, das Universum, Allah, an deine Sneakers? Welche Rolle spielt dein Glaube in deinem Leben? Egal woran du glaubst, sei dir bewusst, dass dieser nicht unwichtig ist und entscheide jeden Tag, ob dein Handeln und dein Wort, deinem Glauben entspricht. Amen. 

 

 

- Ro