SEARCHING FOR SOLUTIONS

 

Die Straßen sind still, die Straßen sind leer. Ein winziger Virus, der mit bloßem Auge unsichtbar ist, hat die Welt zum Stillstand gebracht. Ohne die aktuellen Ereignisse herunterspielen oder gar ignorieren zu wollen, möchte ich meinen Fokus danach ausrichten, wie das Leben weitergehen kann. Wie reagieren wir jetzt, wo die Welt scheinbar in Chaos gerät? Wo stehen wir und wie kommen wir voran? Ich frage mich jeden Tag aufs neue, was ich zur Besserung der Situation beitragen kann - für andere und für mich. Ich lade Dich heute ein, die beunruhigenden News-Ticker einen Moment auszuschalten. Lass Dich gerne auf meine Gedankengänge ein und hör in Dich hinein.

 

DISCLAIMER: Unpaid Ad / Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung.


 

#SUPPORTYOURLOCALS 

 

Menschen auf Augenhöhe zu begegnen, gemeinsam kreatives zu schaffen und Ideen zu entwickeln ist das, wofür ich brenne und wonach ich mein tägliches Handeln ausrichte. Kreative Ideen und Lösungsansätze zu entwickeln ist in diesen Zeiten noch wichtiger denn je. 

 

Eine bereits vor Corona realisierte Idee, die ich besonders gut und jetzt noch viel sinnvoller finde, ist die geniale App von einem jungen Regensburger Start-Up, die ich Dir gestern schon auf meinem Instagram Account vorgestellt habe: LocatYa. Die Jungs hinter der LocatYa App haben in meinen Augen etwas ganz besonderes geschaffen, die als effiziente Stütze für Firmen und für Dich als Endverbraucher zugutekommt, um diese Krise so gut wie möglich zu überwinden und vielleicht sogar noch stärker aus ihr herauszukommen. 

 


 

Du willst wissen, ob Dein Liebesgericht oder Drink in dieser Ausnahmesituation nach Hause geliefert werden kann? Dann stöbere durch den Main Feed der LocatYa App. Darin findest Du alle Angebote kompakt an einem Ort und Du kannst auf viele nützliche Funktionen zugreifen! 

 

 

Dir liegt unsere schöne Stadt am Herzen und Du möchtest, dass uns die vielen kleinen & großen Betriebe auch nach der Krise erhalten bleiben? Vor allem den 1-Mann-Betrieben, inhabergeführten und kleinen Läden gilt es jetzt zu helfen. Schließlich tragen sie zum wunderbaren Alltag in Regensburg bei, den wir gerade so vermissen. Hier sind ein paar Beispiele, wie Du sie supporten kannst:

 

#1 Buy Online, but local

Bestell Diir eine Lebensmittellieferung, ordere das interessante Buch, welches Du schon lange lesen wolltest oder sende ein Geschenk an die lieben Menschen, die Du jetzt nicht persönlich sehen kannst. Egal ob groß oder klein, jede Bestellung hilft den Firmen dieser Krise stand zuhalten.

 

#2 Gönn' Dir einen Geschenkgutschein oder mache anderen damit eine Freude! Damit trägst Du dazu bei, dass sich Firmen jetzt über Wasser halten und nach der Aufhebung der Ausgangsbeschränkungen auch wieder öffnen können.

 

Einkäufe sind aufgrund der aktuellen Umstände für Dich nicht drin?

Kein Problem, Du kannst Unternehmen weiterhin unterstützen, ohne dabei Dein letztes Geld auszugeben.

 

#3 Schenke Deine Aufmerksamkeit

Eine Sache, die vor allem die kleinen Unternehmen jetzt brauchen ist Aufmerksamkeit. Unterstütze Deine Lieblingsläden und stelle sie Deinen Freunden und Bekannten vor. Teile einen ihrer Post in Deiner Instagram Story, erzähle über das Produkt, das Du kaufen würdest oder welches auf Deiner Wunschliste steht. Lass Deiner Kreativität freien Lauf. Das Teilen hilft ihnen ungemein weiter und wer weis, vielleicht kommt einer Deiner Freunde so auf die Gedanken, Dir den einen oder anderen Osterwunsch zu erfüllen.

 

#4 Kommentiere und engage mit Deinen Lieblingsseiten

Alle "Gefällt mir" "folgt" "Kommentare" "Pins" „Views“ usw. sind für jeden eine Freude, ob Firma oder Privatperson. Außerdem bist Du derzeitig ein wenig mehr als sonst in den sozialen Medien unterwegs (ich weiß das, weil ich es auch bin, lol). Sei also großzügig mit den Kommentaren und Likes und helfe Deinen Lieblingsaccounts ihr Engament zu erhöhen.



#STAYHEALTHY

 

 

Zurück zu meiner Ausgangsfrage: "Wie kommen wir voran?". Statt auf externe Änderungen zu warten, überlege ich, was ich verändern muss. Was ich verändern kann - selbst auf kleinste Weise. Wir können immer unsere Haltung und unsere Reaktion auf die Ereignisse um uns herum kontrollieren. Wir können uns immer noch dafür entscheiden, uns am Morgen für den Tag fertig zu machen. Wir können uns gesund ernähren und körperlich aktiv bleiben. Wir können uns immer noch entscheiden, das Beste aus jedem Tag zu machen. Trotz Beschränkungen das Beste aus jedem Tag zu machen, ist leichter gesagt als getan. Aber es braucht nicht viel und die wichtigsten Komponenten dafür, lassen sich eigentlich aus dem vorangegangenem herauslesen:

 

 

#1 Gewohnheiten bewahren

Quarantäne hin oder her, meine alltägliche Morgenroutine ist eine Gewohnheit, die ich niemals ablegen werde. Das hat schlichtweg damit zu tun, dass ich mich nicht für das Leben außerhalb meiner eigenen Vier-Wände herrichte, sondern für mich selbst (dazu schreibe ich gerne auch einen separaten Beitrag). Welchen Ritualen Du für einen "richtigen" Start in den Tag auch folgen magst, lege diese auf keinen Fall ab. Denn so vermeidest Du, Dir schlechte neu anzugewöhnen. 

 

#2 Achte auf deine Ernährung

Wir sind zu Hause, weil wir die eigene und die Gesundheit der anderen schützen wollen. Also verbringe die Zeit zu Hause nicht damit, Dich ausschließlich von Junkfood zu ernähren und zu hamstern. Stärke lieber Dein Immunsystem und bleib gesund. Vielleicht nutzt Du auch mal die Zeit, um bewusst auf Deine Ernährung zu achten. Trecke Deine Mahlzeiten für ein paar Tage und Du wist überrascht Dein Essverhalten sein, trust me.  Kleiner Tipp: Die Gesundheits-App von Birgit Schiessl ist ein Hidden Gem! Birgit ist Ernährungs- und Fitnessexpertin und hilft dir gesund zublieben bzw. gesund zu werden. Hier gehts zu ihrer Website.

 

 

#3 Bleib in Bewegung

Auf Instagram habe ich nach der kleinen Sport-Umfrage feststellen können, dass die meisten meiner Leser recht sportlich aktiv sind. Trifft das auch auf Dich zu? Wenn nicht, wird es jetzt allerhöchste Zeit dies zu ändern. Das muss nicht der tägliche Lauf entlang der Donau sein. Fange in kleinen Schritten an. Hauptsache Du stärkst Dein Immunsystem. Noch ein kleiner Tipp: Von April bis Dezember 2020 stellt das Sanitätshaus Marx/Rieger die wieder die Bewegungs-, Ernährungs- und Erholungswochen vor. Ich bin mir sicher, darin findet sich für dich das eine oder andere interessante Sportprogramm. Hier gehts zur Infoseite.

 

#4 Treffe Entscheidungen 

Entscheidungen zu treffen ist der erste Schritt auf dem Weg von einem reaktiven zu einem proaktiven Leben. Und es ist der wichtigste Schritt, um unsere gegenwärtigen Umstände optimal zu nutzen. Wenn die Welt in Chaos gerät, kontrolliere am besten das, was Du als einziges kontrollieren kannst: Dich selbst.

 


Ich hoffe, Du konntest etwas aus meinen Gedankengängen entnehmen. Und noch viel mehr hoffe ich, dass Du gesund bleibst, auf Dich acht und täglich dein Bestes gibst. Vielen Dank an Michi, Sebi und Nicki für dieses wunderbare Geschenk, das sich LocatYa nennt. Ihr seid klasse!

 

Lots of Love and Energy

 

- ROSIE

DOWNLOAD LOCATYA

kostenlos, für iOS und Android

 

WEBSITE: www.locatya.com

 

INSTAGRAM: @locatya.de 

 

FACEBOOK: @locatYa