#THROWBACK: TIME FOR FASHION No1

 

Noch vor wenigen Wochen war die Welt eine andere. Während das öffentliche Leben fast komplett eingestellt ist (was ich für gutheiße), bangen heute viele um ihre Existenz und kämpfen um ihre Gesundheit. Wir alle fragen uns, wie es weitergehen soll, wie Einnahmen generiert werden und Leben gerettet werden können. Als Gemeinschaft gilt es jetzt zusammenzuhalten, Hoffnung statt Panik zu verbreiten und unser Bestes zugeben, diese Krise zu bewältigen. Hoffnung, Freude und Inspirationen teilen, das beabsichtige ich grundsätzlich mit meinen Beiträgen und in den kommenden Wochen noch viel mehr.

 

Ich möchte in dieser Zeit einen kühlen Kopf bewahren, auch wenn meine Existenz genauso wie die der vielen anderen Selbständigen zu zerbrechen droht. Ich sehe diese Zeit nicht nur als eine ernsthafte Herausforderung, sondern auch als eine Chance, in der wir als Gesellschaft und jeder als Individuum stärker hervortreten können, wenn wir uns entsprechend verbessern und täglich aufs neue den Herausforderungen stellen.

 

 

Doch bevor es mit den neuen Themeninhalten losgehen kann, möchte ich mich an die schönen Momente des bisherigen Jahres zurückerinnern. Als Motivation, oder eine Art Reminder dafür, das unabhängig vom chaotischen und aussichtslosen Status Quo, mit einer guten Portion Ehrgeiz und Durchhaltevermögen am Ende alles gut wird. Ein Event last-minute auf die Beine zu stellen ist natürlich nicht mit der globalen Herausforderung "Flatten-The-Curve" gleichzustellen. Jedoch ist es für mich persönlich ein Beispiel dafür, dass man im Kollektiv viel mehr bewegen kann, als alleine. Herzlichen Dank an alle Teilnehmer, Models, an das Fototeam, an die großartigen Designer und natürlich dem Gastgeber der TIME FOR FASHION No1., dem TIMESPACES Munich, für dieses persönliche Highlight, das ohne euch nicht in weniger als vier Wochen realisierbar gewesen wäre! Viel Spaß bei diesem Rückblick - let's go!


Die dezent geschminkten Models, darunter Ex-GNTM Kandidatin Marcia Voss und aktuelle Miss Regensburg Sina Meindl, eröffneten die Show mit der Frühjahr/Sommerkollektion der Münchner Mode- und Textildesignerin SANDRA DOERFEL. Tonangebend ihrer Kollektion sind die monochrome Farbgebung, die durch warme Akzentfarben ergänzt werden. Mit dem Fokus auf hochqualitative Verarbeitung und Alltagstauglichkeit für ihre Trägerinnen, leitet DOÈ die Modenschau mit zeitlosen Looks mit „raw“-Charakter ein. Die Kollektion von VIA DINA konzentrierte sich auf Ober- und Unterbekleidung in einer farbenfrohen Palette, die sich aus Pastelltönen, vielen Eyecatchern wie den Print Muster, Mesh- und Cut-Out-Details zusammensetzte.

Der Männermoden-Walk wurde mit einer Tanzperformance und dem markanten Herrenpullover mit V-Kragen in einem kraftvollen und außergewöhnlichen Streifenmuster von Herrenausstatter RENNSCHMIED & WAGNER eröffnet. Der Überraschungseffekt wurde mit einem Live Act des Münchner Newcomer Singer/Songwriter Maximilian Reuschel begleitet und fand bei den Gästen große Begeisterung und viel Applaus. Die taillierten Herrenanzüge und klassisch geschnittenen Mäntel mit ausgefallenen Design wurden mit den asymmetrischen Aktentaschen von der Marke VON AMPER kombiniert, die vollständig von Hand und aus bestem Leder hergestellt in einer kleinen, familiengeführten Manufaktur in der Nähe von Bologna in Italien hergestellt werden.

 

Das Finale glänzte durch die perfectly tailored Abendroben und Cocktailkleider der New Yorker Designerin VERONICA BOND, die bei Karl Lagerfeld gelernt hat und mit ihren sehr eleganten und femininen Meisterwerken begeistert.Designerin Barbara Weigand, die mit ihrem Label IOSOY hochwertiges Design abseits des Massenkonsums edel, nachhaltig und fair verarbeitet, präsentiert mit ihrer ready-to-wear Kollektion eine Symbiose aus feinen Stoffen, elegante Farben und Formen und vielfältige Tragbarkeit.

 

Der Abend bestand aus viel Live-Musik, einer Networking-Session und einer großen Modenschau mit After-Show-Party. Mit dem Ziel, das Bewusstsein für erfolgreiches Influencer Marketing zu schärfen und den Modetrends des Jahres auf den Spuren zu gehen, gestalteten die Veranstalter für die selektierten Gäste einen unvergesslichen Abend in tollen Ambiente. 


Ich hoffe, euch hat dieser kleine Rückblick gefallen und ihr verfallt während der Corona-Quarantäne nicht dem Onlineshopping-Rausch. Haltet euch lieber zurück und unterstützt lokale Geschäfte #supportyourlocals - das schont euren Portemonnaies und rettet Existenzen. Macht das Beste aus dieser Zeit und bleibt gesund!

 

 

- RO